Aktuelles aus dem Kulturhistorischen Museum

Alles über Rostock. Jetzt 800 – hier verpassen Sie nichts

Der VEB Fernmeldewerk Nordhausen

...hat dieses Telefon hergestellt. RFT. Baujahr 1983. Kunststoff mit DDR-Staatswappen mitten auf der Drehscheibe. Auch dieser Apparat gehört zur Stadtgeschichte. Zu sehen in der Ausstellung „Rostock. Jetzt 800”.

Der Apparat stammt aus der August-Bebel-Straße, genauer: aus dem Ministerium für Staatssicherheit. Das Telefon stand auf dem Schreibtisch des stellvertretenden Leiters der Bezirksverwaltung Rostock. In der Ausstellung heißt es: „In der DDR gab es kein modernes Telefonnetz. Viele Orte waren telefonisch nicht erreichbar.” Die wenigen Privatanschlüsse hätten zu öffentlichen Fernsprechern gemacht werden können. „Unzählige Telefonanschlüsse wurden von der Staatssicherheit angezapft und verwanzt.”

Ein System der Überwachung. Angeordnet auch aus der August-Bebel-Straße.

Hintergrund

800 Jahre Rostock. Es gibt eine Menge zu entdecken. Wo? In der großen Ausstellung zur Stadtgeschichte im Kulturhistorischen Museum. Immer dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr.

Auf rostock-jetzt-800.de erfahren Sie alles über die Ausstellung mit mehr als 650 Exponaten auf 1200 Quadratmetern, über die wichtigsten Schätze der Rostocker Geschichte, die erstmals an einem Ort versammelt werden: im Kloster zum Heiligen Kreuz.