Aktuelles aus dem Kulturhistorischen Museum

Alles über Rostock. Jetzt 800 – hier verpassen Sie nichts

Druckerstadt Rostock

Eine Universität braucht Bücher. So wurde Rostock früh zu einem Zentrum des Buchdrucks.

1476 kamen die Michaelisbrüder in die Stadt und eröffneten ihre Druckerei, die zweitälteste  in Norddeutschland. Dieser folgten bald weitere. 1480 bis 1514 die Druckerei von Stadtsekretär Hermann Barckhusen. 1514 Professor Nikolaus Marschalk. 1514 machte sich auch Ludwig Dietz einen Namen als Drucker. Rostock blieb lange einer der bedeutendsten Druckereistandorte im Ostseeraum.

Auf dem Bild oben sehen Sie ein Liturgiebuch aus dem Jahr 1521. Zu finden in der Ausstellung „Rostock. Jetzt 800” im Kulturhistorischen Museum.

Hintergrund

800 Jahre Rostock. Es gibt eine Menge zu entdecken - in der großen Ausstellung zur Stadtgeschichte im Kulturhistorischen Museum. Immer dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr.

Auf rostock-jetzt-800.de erfahren Sie alles über die Ausstellung mit mehr als 650 Exponaten auf 1200 Quadratmetern, über die wichtigsten Schätze der Rostocker Geschichte, die erstmals an einem Ort versammelt sind: im Kloster zum Heiligen Kreuz.