Aktuelles aus dem Kulturhistorischen Museum

Alles über Rostock. Jetzt 800 – hier verpassen Sie nichts

Großbrand in Rostock

Heute vor 341 Jahren hat es in Rostock gebrannt. Es war nicht irgendein Feuer. Der 11. August 1677 wurde ein schwarzer Tag für die Stadt.

Das Feuer war in einem Backhaus Ecke Altschmiedestraße/Große Goldstraße ausgebrochen. Schon bald brannte ein Großteil der Stadt. Erst nach zwei Tagen war das Feuer unter Kontrolle. Mehr als 700 Häuser und Buden wurden zerstört. Zerstört oder beschädigt waren auch die Lager der Kaufleute, ebenso die Werkstätten der Handwerker. Die Zahl der Einwohner sank nach dem Brand um die Hälfte. Fast 100 Jahre dauerte es, bis die Grundstücke wieder bebaut waren.

Hintergrund

800 Jahre Rostock. Es gibt eine Menge zu entdecken - in der großen Ausstellung zur Stadtgeschichte im Kulturhistorischen Museum. Immer dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr.

Auf rostock-jetzt-800.de erfahren Sie alles über die Ausstellung mit mehr als 650 Exponaten auf 1200 Quadratmetern, über die wichtigsten Schätze der Rostocker Geschichte, die erstmals an einem Ort versammelt sind: im Kloster zum Heiligen Kreuz.