Aktuelles aus dem Kulturhistorischen Museum

Alles über Rostock. Jetzt 800 – hier verpassen Sie nichts

Holz aus Rozstoc

Die Plakette erinnert an 1912, als bei Baggerarbeiten zur Verlegung der Warnow dieses Holz (vermutlich aus dem 12. Jahrhundert) gefunden wurde. Es diente wahrscheinlich als Ankerholz. Ankerhölzer wurden zur Stabilisierung senkrecht stehender Bauteile eingesetzt. Am Fundort auf der Ostseite der Warnow war ungefähr 800 Jahre zuvor die slawische Burg Rozstoc als ein Herrschaftszentrum des Stammes der Kessiner entstanden. 1160 wurde sie durch den dänischen König Waldemar zerstört, um 1170 jedoch wieder aufgebaut. Die sichtbaren Teile der Burg wurden im 13. Jahrhundert abgetragen, der Platz zuerst als Ziegelei und später als Wäschebleiche genutzt. Das genaue Aussehen und die Größe der Anlage sind deshalb nicht bekannt.

Hintergrund

800 Jahre Rostock. Es gibt eine Menge zu entdecken - in der großen Ausstellung zur Stadtgeschichte im Kulturhistorischen Museum. Immer dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr. Auf rostock-jetzt-800.de erfahren Sie alles über die Ausstellung mit mehr als 650 Exponaten auf 1200 Quadratmetern, über die wichtigsten Schätze der Rostocker Geschichte, die erstmals an einem Ort versammelt sind: im Kloster zum Heiligen Kreuz.