Aktuelles aus dem Kulturhistorischen Museum

Alles über Rostock. Jetzt 800 – hier verpassen Sie nichts

In Trümmern

Im Juni 1940 fielen erstmals Bomben auf die Stadt. Als wichtiger Rüstungsstandort im Norden des Reichs und als nationalsozialistische Musterstadt geriet Rostock als eine der ersten Städte in den Fokus der Alliierten. In vier Nächten zwischen dem 23. und 27. April 1942 legten alliierte Bomber die Stadt in Trümmer. Die Angriffe forderten ca. 300 Tote und Verwundete. 60 Prozent der Gebäude in der Innenstadt wurden zerstört, darunter 3.963 Häuser und 14.852 Wohnungen.

Ein Viertel der Maschinen griff die Heinkel-Werke, die Mehrheit die Innenstadt an. Am 8. und 9. Mai 1942 waren die Warnemünder Arado-Werke das Ziel. Weitere Angriffe auf Rostock in den Nächten vom 1. und 2. Oktober 1942, vom 20. zum 21. April 1943, vom 29. Juli 1943 sowie vom 9. und 11. April 1944 zielten auf die Rüstungsindustrie, trafen aber immer auch das Stadtgebiet. Die letzten Bombardements vom 4. und 25. April 1944 galten den Heinkel-Werken.

Hintergrund

Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene arbeiteten in vielen Rostocker Betrieben. 1943 waren 14.503 Ausländer in der Stadt registriert. In den Heinkel-Werken war 1942 jeder dritte Arbeiter ein Zwangsarbeiter. Die Neptunwerft setzte 1943 rund 1.000 ausländische Arbeitskräfte ein. Untergebracht waren sie in mindestens 19 Lagern. Diese gab es in den Betrieben, im Reichsbahnausbesserungswerk an der Schwaaner Landstraße, am Sportpalast in Damerow, in Biestow, Dierkow, Evershagen und auf dem Betriebsgelände der Neptunwerft. Seit Mitte 1943 setzten die Heinkel-Werke in Barth, Ravensbrück und Sachsenhausen Häftlinge aus Konzentrationslagern ein.

Extra

Rostock. Jetzt 800. Die Ausstellung zur Stadtgeschichte im Kulturhistorischen Museum. Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Auf rostock-jetzt-800.de erfahren Sie alles über die Ausstellung mit mehr als 650 Exponaten auf 1200 Quadratmetern, über die wichtigsten Schätze der Rostocker Geschichte, die erstmals an einem Ort versammelt sind: im Kloster zum Heiligen Kreuz.