Aktuelles aus dem Kulturhistorischen Museum

Alles über Rostock. Jetzt 800 – hier verpassen Sie nichts

Mut und Menschlichkeit

Zwischen 1933 und 1945 gab es Rostocker, die Mut und Anstand bewiesen haben. Ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung war jedoch gering.

 

Ein Beispiel: Bernhard Wirth

Bernhard Wirth war als ungelernter Arbeiter in den Ernst Heinkel Flugzeugwerken beschäftigt. Im Auftrag der Firma hatte er einmal ein KZ betreten und war Zeuge unmenschlicher Quälereien geworden. Das hatte ihn tief erschüttert. Als Bernhard Wirth aufgrund einer Erkrankung eine Nachtwächterstelle in einem Zwangsarbeiterlager annehmen musste, versuchte er, die Situation der Insassen, wenn möglich, zu erleichtern und begann sogar, Russisch zu lernen. Einer der Gefangenen schuf aus Dankbarkeit dieses Porträt Bernhard Wirths.

 

Ein Beispiel: Wilhelm Leffers

Als Pfarrer setzte er sich besonders für Arme ein. Seinem Einsatz verdankte die Stadt die Gründung des Krankenhauses St. Georg sowie des Kinder- und Säuglingsheimes St. Josef. Aufgrund seiner aufrechten Haltung wurde er 1935 denunziert. Im ersten gegen einen katholischen Geistlichen abgehaltenen Sondergerichtsprozess wurde Wilhelm Leffers zu anderthalb Jahren Haft verurteilt. 1940 folgten weitere zweieinhalb Jahre Gefängnis.

 

Ein Beispiel: Friedrich Franz Peters

Der Warnemünder Fischer war im Ersten Weltkrieg schwer verwundet von alliierten Sanitätern gerettet worden. Als er selbst 1944 einen US-Bomberpiloten hilflos in der Ostsee treibend fand, war es für ihn selbstverständlich, dem Soldaten das Leben zu retten. Er folgte entgegen der NS-Propaganda dem Grundsatz der Seefahrer, jedem Menschen in Seenot zu helfen.

 

Hintergrund

800 Jahre Rostock. Es gibt eine Menge zu entdecken - in der großen Ausstellung zur Stadtgeschichte im Kulturhistorischen Museum. Immer dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr. Auf rostock-jetzt-800.de erfahren Sie alles über die Ausstellung mit mehr als 650 Exponaten auf 1200 Quadratmetern, über die wichtigsten Schätze der Rostocker Geschichte, die erstmals an einem Ort versammelt sind: im Kloster zum Heiligen Kreuz.