Aktuelles aus dem Kulturhistorischen Museum

Alles über Rostock. Jetzt 800 – hier verpassen Sie nichts

Rostocks Märkte im Mittelalter

Es gab den Alten Markt in der Altstadt, den neuen Markt in der Mittelstadt, den Neustädtischen Markt und den Lohmarkt.

Der Alte Markt diente dem Handel vorrangig mit Waren. Der Neue Markt war der Hauptmarkt. Hier fanden zugleich die regelmäßigen Versammlungen der Bürger statt, die so genannten Bürgersprachen. Der Neustädtische Markt (Universitätsplatz) diente unter anderem dem Handel mit Hopfen. An der St. Nikolaikirche lag der Lohmarkt, hier wurde u.a. mit Leder gehandelt.

Hintergrund

800 Jahre Rostock. Es gibt eine Menge zu entdecken - in der großen Ausstellung zur Stadtgeschichte im Kulturhistorischen Museum. Immer dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr. Auf rostock-jetzt-800.de erfahren Sie alles über die Ausstellung mit mehr als 650 Exponaten auf 1200 Quadratmetern, über die wichtigsten Schätze der Rostocker Geschichte, die erstmals an einem Ort versammelt sind: im Kloster zum Heiligen Kreuz.