Aktuelles aus dem Kulturhistorischen Museum

Alles über Rostock. Jetzt 800 – hier verpassen Sie nichts

Schwarz auf weiß

Die „Rostocker Zeitung“ vom 31. März 1848 berichtet über den Fortgang einer Vollversammlung im Apollo-Saal des Gasthofs zur Sonne. Über eine besondere Versammlung.

1848 war ein Jahr der Revolution. Die Ideen der bürgerlich-demokratischen Bewegung fanden in Rostock starken Widerhall. 1000 Bürger versammelten sich am 9. März des Jahres im Hotel Haus Sonne und forderten nationale Einheit, ein mecklenburgisches Parlament, Pressefreiheit, Schwurgerichte und eine allgemeine Bürgerbewaffnung. Neun Tage später gab der Rat nach und stimmte der Bildung einer Bürgergarde zu. Eine neue Stadtverfassung trat in Kraft.

Nur: 1850 scheiterte die Revolution. Die alten Verhältniss kehrten zurück.

Hintergrund

800 Jahre Rostock. Es gibt eine Menge zu entdecken - in der großen Ausstellung zur Stadtgeschichte im Kulturhistorischen Museum. Immer dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr.

Auf rostock-jetzt-800.de erfahren Sie alles über die Ausstellung mit mehr als 650 Exponaten auf 1200 Quadratmetern, über die wichtigsten Schätze der Rostocker Geschichte, die erstmals an einem Ort versammelt sind: im Kloster zum Heiligen Kreuz.