Aktuelles aus dem Kulturhistorischen Museum

Alles über Rostock. Jetzt 800 – hier verpassen Sie nichts

Unser Tipp für den Endspurt

Sonntag ist der letzte Tag der Ausstellung „Rostock. Jetzt 800“. Unser Tipp für den Endspurt: die Ranglisten mit den beliebtesten Beiträgen auf unserer Seite. Was wollen Besucher lesen, erfahren, was möchten sie herausfinden, messen, wovon sich überraschen lassen? Zum Nachmachen. Zum Informieren vor der Ausstellung. Einfach auf die Links klicken.

Oktober

1.  Die Beatles-Platte aus der Sowjetunion. Musik aus dem Westen? In der DDR nur schwer zu bekommen. Manchmal über Umwege - zum Beispiel über Lizenzausgaben aus der Sowjetunion. „Come together“ der anderen Art.

2.  Aufmarschort der Nationalsozialisten. Im Juni 1940 fielen erstmals Bomben auf die Stadt. Als wichtiger Rüstungsstandort im Norden des Reichs und als nationalsozialistische Musterstadt geriet Rostock früh in den Fokus der Alliierten.

3.  Woher wir kommen.  Im 8. Jahrhundert n. Chr. entstand ein slawisch-wikingischer Handelsplatz nördlich der Warnow. Der Vorläufer der Stadt Rostock.

September

1. Wieviel Rostocker Fuß bist Du groß?  Rostocker Fuß war früher eine gängige Maßeinheit. Ein Fuß entsprach 28,6 Zentimeter.

2. Das sind wir! Heute: Reinhard Munzel.  Er hat 35 Medienstationen für „Rostock. Jetzt 800“ aufgebaut. Seine Empfehlung für Besucher: „Gehen Sie ohne Eile durch die Ausstellung.“ Teil 6 unserer Fragebogen-Serie.

3. Die 100-Tage-Bilanz.  Die Resonanz auf die Ausstellung sei toll, sagt Dr. Steffen Stuth, der Leiter des Kulturhistorischen Museums Rostock. Mehr als 35.000 Besucher seien gekommen. „Die Arbeit hat sich gelohnt.”

August

1. Wieviel Liter sind...?  ...ein Fass? ...ein Pott? ...ein Scheffel? Na, wissen Sie es? Die Auflösung gibt es hier.

2. Wer lebte wo?  Auf der Basis eines Stadtplans aus dem 16. Jahrhundert zeigt eine interaktive Tafel die Namen und Berufe der Grundstücksbesitzer. Klar, am Wasser lebten die Fischer. Wo aber wohnten Glaser, Bäcker, Schuster?

3. Großbrand in Rostock.  Vor 341 Jahren hat es in Rostock gebrannt. Es war nicht irgendein Feuer. Der 11. August 1677 wurde ein schwarzer Tag für die Stadt.

Juli

1. Wie alt ist dieses Hochzeitskleid?  Friederike Christine Leopoldine Gremlin, die Tochter des Weinhändlers Gremlin, trug dieses Kleid bei ihrer Hochzeit im Jahr... na, raten Sie mal!

2. Ahoi, Warnemünde!  Kein Vergleich zu heute, aber: 1834 gab es bei 1500 Einwohnern bereits 1000 Sommergäste in Warnemünde. Und das war erst der Anfang.

3. Die wichtigste Urkunde der Universität.  Es ist: die Gründungsurkunde der Universität Rostock von 1419. Nur noch bis 14. Juli ist sie in der Ausstellung „Rostock. Jetzt 800“ im Kulturhistorischen Museum Rostock zu sehen.

Juni

1. Wer kennt dieses Handwerk?  Um 1800 gab es weit mehr als 100 verschiedene Handwerksberufe in Rostock. Erkennen Sie, welche sich hinter unseren Bildern verbergen?

2. Udo Lindenbergs Geschenk an Honecker.  Eine Lederjacke in der Ausstellung „Rostock. Jetzt 800“? Na klar, denn das gute Stück ist ein Stück Geschichte. Die Jacke war 1987 das Geschenk Udo Lindenbergs an Erich Honecker - nachdem die DDR-Oberen die geplante Ost-Tournee des Sängers abgesagt hatten.

3. Achten Sie auf den roten Punkt!  In unserer Ausstellung ist die Bronzefigur „Die Trinkende” zu sehen. Auf der Infotafel dazu klebt ein roter Punkt. Ein Hinweis auf die Jetzt-800-Tour. Was das ist? Geschichte für unterwegs.

Hintergrund

Rostock. Jetzt 800. Die Ausstellung zur Stadtgeschichte im Kulturhistorischen Museum. Bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Auf rostock-jetzt-800.de erfahren Sie alles über die Ausstellung mit mehr als 650 Exponaten auf 1200 Quadratmetern, über die wichtigsten Schätze der Rostocker Geschichte, die erstmals an einem Ort versammelt sind: im Kloster zum Heiligen Kreuz.