Aktuelles aus dem Kulturhistorischen Museum

Alles über Rostock. Jetzt 800 – hier verpassen Sie nichts

Welterfolg aus Rostock

Friedrich Witte steht wie kein anderer für die Gründerzeit in Rostock. Der Apotheker und Pharmazeut verkaufte 1862 die väterliche Apotheke und gründete eine schnell wachsende chemische Fabrik. Hier produzierte er u.a. Coffein, entwickelte Verfahren zur Herstellung von Pepsin und Labpulver. Sein Witte-Pepton wurde durch die Forschungen Robert Kochs zum Welterfolg. Witte stellte 1873 auf der Weltausstellung in Chicago aus. Die Rostocker Fabrik wurde Marktführer für Coffein und Pepsin und exportierte Pharmaka weltweit, vor allem in die USA und nach Russland.

Friedrich Witte war darüber hinaus aktiver liberaler Politiker. Er wurde 1864 Senator seiner Heimatstadt und saß im Deutschen Reichstag. Das Haus der Unternehmerfamilie Witte in der Langen Straße war in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ein Zentrum des gesellschaftlichen Lebens in Rostock. Mit Theodor Fontane verband Friedrich Witte eine langjährige Freundschaft. Er hatte Fontane 1849 in einer Apotheke in Berlin kennengelernt. Beide arbeiteten dort als Provisoren und durch ihr gemeinsames Interesse für Literatur entwickelte sich daraus später ein intensiver brieflicher Austausch.

Hintergrund

800 Jahre Rostock. Es gibt eine Menge zu entdecken - in der großen Ausstellung zur Stadtgeschichte im Kulturhistorischen Museum. Immer dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr. Auf rostock-jetzt-800.de erfahren Sie alles über die Ausstellung mit mehr als 650 Exponaten auf 1200 Quadratmetern, über die wichtigsten Schätze der Rostocker Geschichte, die erstmals an einem Ort versammelt sind: im Kloster zum Heiligen Kreuz.