Seite 3 von 30

Schulz und die Planwirtschaft

1945 packten die Rostocker an. Trümmer beseitigen, Wiederaufbau, Versorgung mit Wohnraum und Nahrung stellten die Stadt vor große Probleme. 1946 fanden wieder freie Wahlen statt. Albert Schulz wurde Oberbürgermeister. Weshalb er später flüchten musste, lesen Sie hier.

Weiterlesen

In Trümmern

Im Juni 1940 fielen erstmals Bomben auf die Stadt. Als wichtiger Rüstungsstandort im Norden des Reichs und als nationalsozialistische Musterstadt geriet Rostock früh in den Fokus der Alliierten.

Weiterlesen

Aufmarschort der Nationalsozialisten

Obwohl nicht Sitz der Gauleitung der NSDAP, wurde Rostock seit 1933 zum zentralen Veranstaltungs- und Aufmarschort der Nationalsozialisten. Hier das Aufmarschgelände am Barnstorfer Wald.

Weiterlesen

Seite 3 von 30